Abschlussfeier der Absolventen der Berufsbildenden Schulen Duderstadt

Eichsfelder Tageblatt vom 11.06.2016

Bestnoten in sozialer Kompetenz

Abschlussfeier der Absolventen der Berufsbildenden Schulen mit Zeugnisvergabe und Auszeichnungen für Soft Skills

Von Nadine Eckermann

2016-06-11Abschlussfeier der Absolventen der BBS

Lehrersprüche auf Shirts gebannt haben die Abschluss-Schüler der BBS. Martin Saul trug seines später unter dem Sakko. Foto: Richter

Duderstadt. In der Schule mit den wohl bestfrisierten Schülern der Stadt hat am Freitagvormittag Schulleiterin Sabine Freese die Zeugnisse übergeben. Die BBS in Duderstadt war für den Tag der Verabschiedung eine Kooperation mit Friseursalons in der Stadt eingegangen – entsprechend ihrem Motto zeigten sich die Schüler „aufgepimpt“.

Mehr als eine Ansammlung von Zahlen auf einem Stück Papier sollten die jungen Leute an diesem Vormittag mitnehmen. Das wurde deutlich, als Lehrer Martin Saul das Wort ergriff, um zur Auszeichnung der Schülerpreisträger überzuleiten. Der Leiter der Abteilung Wirtschaft hatte die Veranstaltung organisiert, zu der in jedem Jahr auch die Ehrung durch den Förderverein gehört.

„Bei uns zählt nicht nur die Leistung“, erklärte er. Auch die sogenannten Soft Skills, soziale Kompetenzen, zu fördern, liege im Sinne der Schule. Entsprechend erhielten diejenigen, die sich im abgelaufenen Schuljahr in besonderer Weise um das Miteinander in der Schule bemüht hatten, Ehrungen in Form eines Geldpreises von je 100 Euro. Karin Sonnabend (Altenpflege 3. Lehrjahr), Ismail Altekin (Berufsfachschule Wirtschaft für Realschulabsolventen) und die Klassen des Berufsvorbereitungsjahres für Hauswirtschaft und Technik waren die Preisträger.

Was sie gemein hätten, sagte Jan Diederich, Projektmanager bei Duderstadt2020, während seiner Laudatio, seien „bunte Lebensläufe“ und die Fähigkeit, integrativ und inklusiv zu arbeiten und damit das Zusammenleben zu bereichern. Sonnabend, die die Dankesrede für die Schüler hielt, bezeichnete die Auszeichnungen als einen „Preis, der Mitmenschlichkeit bedeutet“. Was die Preisträger geleistet hätten, sei ihre Hoffnung, sollte eine Selbstverständlichkeit sein: Miteinander zu arbeiten, egal ob jemand gehandicapt sei oder nicht, egal, wie alt jemand sei, und unabhängig davon, ob er einen Migrationshintergrund habe.

Vor Eltern und geladenen Gästen und unterstützt durch ein musikalisches Rahmenprogramm, das seinen Höhepunkt in einem Auftritt des Chores der Sprachlernklasse fand, gratulierte Freese den Eltern zu ihren Kindern. Zugleich appellierte sie an die Absolventen, sich nicht mit dem Gelernten zufrieden zu geben, sondern stets neugierig zu bleiben: „Nur, wer nach Antworten sucht, kann die Zukunft gestalten“, sagte sie.

Bilder unter gturl.de/bbs

Jahrgangsbeste

Die Besten der jeweiligen Jahrgänge zeichnete der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Duderstadt, Alfons Wüstefeld, mit Buchpreisen aus. Es sind: Fachoberschule Gesundheit: Anna Kube Fachoberschule Technik: Konrad Koch Fachoberschule Wirtschaft: Isabell Joedecke Berufsfachschule Kosmetik: Tonya Teymourian Berufsfachschule Pflegeassistenz: Chantal Falcone Berufsfachschule Altenpflege: Karin Sonnabend Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft: Monique Marten. Die Jahrgangsbeste im Fach Politik / Wirtschaft erhielt einen Buchpreis der Privaten Fachhochschule Göttingen. Preisträgerin ist Teresa Preis (Fachoberschule Wirtschaft, Klasse 12b). ne