Buchpreise gewonnen

Pressemitteilung

Klasse 12 der berufsbildenden Schulen Duderstadt unter den Preisträgern des Schülerwettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung

Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse FOG/ FOEH 12 der berufsbildenden Schulen Duderstadt haben sich mit ihrem Beitrag zum Schülerwettbewerb nicht nur viel Arbeit gemacht. Ihr Thema „Ab in den Knast! – Wie muss Strafe sein?“ hat sie offensichtlich beschäftigt und zu einer kreativen Leistung angespornt. Die Anstrengung wurde jetzt mit einem Preis belohnt: Die Klasse erhält pro Person ein Jugendbuch.

SAM_2282

„Die Schülerinnen und Schüler sind sehr engagiert an das Thema herangegangen und haben viel über Jugendkriminalität gesammelt, auch Informationen über Möglichkeiten, Straftaten zu verhindern und Täter wieder in die Gesellschaft zu integrieren“, erklärt Lehrkraft Sascha Schüttel. „Am interessantesten waren natürlich die zahlreichen Expertengespräche, die einen vielschichtigen Blick auf dieses Thema erlaubten – Polizei, Jugendrichter und Schulsozialarbeiter haben uns viel aus ihrer Berufspraxis berichten können.“ Eingeschickt wurde ein Radio-Feature, in der das Anti-Aggressions-Training als regionale Vorbeugemaßnahme näher vorgestellt wird.

Die Konkurrenz, gegen die sich die Duderstädter mit ihrem Beitrag durchsetzen konnten, war riesig. Fast 50.000 Jugendliche der 4. – 11. Jahrgangsstufen aus Deutschland und Österreich haben beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2013 mitgemacht. 2.216 im Team erarbeitete Projektergebnisse waren zu bewerten. Die Jury setzte sich aus Fachlehrkräften sowie Mitarbeitern einiger Kultusministerien zusammen. Neben dem Thema Jugendkriminalität hatten die Kinder und Jugendlichen viele weitere Aufgabenstellungen zur Auswahl: „Geklaut, erwischt – und jetzt?“, „Brasilien ist mehr als Fußball!“, „Leben ohne Computer und Handy?!“, „Tag der deutschen Einheit“, „Super-Sonderangebot – Verkaufstricks entlarven“, „Europa und wir“, „Mein Bild gehört mir!“, „Achtung, rechte Szene!“ und das freie Thema „Politik brandaktuell“.

Der angesehene Schülerwettbewerb, der unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck steht, möchte wichtige Themen in die Schulen hinein tragen, methodische Anstöße geben und so die Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer unterstützen.