„Initiative SchulBetrieb“: Sparkasse unterstützt Berufsbildende Schulen

Eichsfelder Tageblatt vom 02.04.2016

Spende für Kooperationspartner

Spende für Kooberationspartner-2016-04-02

Unterstützung für die „Initiative SchulBetrieb“: Die neue Bühne soll unter anderem für Aufführungen der Theater-AG genutzt werden.Foto: pr

Duderstadt. Die Sparkasse Duderstadt und die Berufsbildenden Schulen sind mit der „Initiative SchulBetrieb“ eine Lernpartnerschaft eingegangen. Mit einer neuen Bühne für die Schule und einer Spende für die Beschulung von Flüchtlingen hat die Schule zudem Unterstützung in finanzieller Hinsicht erfahren.

Schule und Geldinstitut sollen von der „Initiative SchulBetrieb“ gleichermaßen profitieren, so das Konzept: Schüler erhielten Anregungen für eine berufliche Orientierung, das Geldinstitut die Gelegenheit, sich jungen Menschen zu präsentieren, erläutert BBS-Schulleiterin Sabine Freese. Landrat Bernhard Reuter (SPD) lobt das Modell der Bildungsregion und verspricht Unterstützung „nach Kräften“. Der Vorstandsvorsitzende des Regionalverbandes Südniedersachsen betonte, in den drei südniedersächsischen Landkreisen hätten sich inzwischen 43 Schulen und mehr als 60 Betriebe der Initiative angeschlossen.

„Dieser Vertrag ist für uns verpflichtend – wir vereinbaren ihn gern und werden ihn mit viel Herz und Verstand zugunsten unserer Region Eichsfeld mit Leben füllen“, verspricht Alfons Wüstefeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Duderstadt. Er betont, durch die neue Partnerschaft erhielten Schülerinnen und Schüler Tipps für das Alltagsleben. So gehe es zum Beispiel um Fragen wie die Finanzierung eines neuen Autos und Risiken, die mit dem Abschluss von Handy-Verträgen verbunden seien.

Am Beispiel der Berufsfachschule Kosmetik macht Freese klar, dass sich die BBS seit langem mit betriebswirtschaftlichen Fragen befasse. So hätten einige Schülerinnen bereits Ideen konkretisiert, wie sie sich selbstständig machen könnten. Diese Konzepte sollen jetzt der Sparkasse zur Begutachtung vorgelegt werden.

Aus Anlass der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages erhielt der Verein zur beruflichen Förderung an den BBS Duderstadt eine neue Bühne übergeben, die zukünftig für Aufführungen der Theater-AG, Schulabschlussfeiern oder beim täglichen Aufenthalt in der Cafeteria genutzt werden soll. Sie habe einen Wert von rund 7500 Euro, teilte Freese mit.

Außerdem erhielt die Schule 500 Euro von der Sparkasse. Das Geld soll für die Beschulung der Flüchtlinge an den BBS Duderstadt verwendet werden. „Diese Spende wird für die Anschaffung von dringend benötigtem Verbrauchsmaterial wie Arbeitsheften eingesetzt“, erklärte Freese.