Das Team BFS Kosmetik stellt sich vor

Wer wir sind …

Team BFS-Kosmetik

Wir sind I. Schwedhelm, M. Kellner, K. Fürstenberg und A. Sniechota. Wir unterrichten im Rahmen der zweijährigen Berufsfachschule Kosmetik die neun Lernfelder im berufsbezogenem Theorie- und Praxisunterricht. Zudem betreuen wir die Kosmetikklassen als Klassenlehrerinnen und im Bereich der praktischen Ausbildung, welche Sie im zweiten Ausbildungsjahr in einem externen Kosmetikinstitut absolvieren.
Was wir Ihnen bieten …
In Klasse I der Berufsfachschule Kosmetik vermittteln wir Ihnen tiefgreifende Kenntnisse rund um die Haut, deren Anhangsgebilde sowie die fachgerechte Reinigung, Pflege und Diagnose dieses wichtigen und größten Organs des menschlichen Körpers. Hierbei finden die theoretisch vermittelten Inhalte parallel eine tiefgreifende Anwendung im fachpraktischen Unterricht. Darüber hinaus durchlaufen Sie im ersten Jahr der Ausbildung ein einwöchiges Hautprojekt, bei dem Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.
In Klasse II der Berufsfachschule Kosmetik absolvieren Sie an zwei Tagen (Donnerstag und Freitag) die Woche eine praktische Ausbildung in einem externen Kosmetikinstitut Ihrer Wahl, in dem Sie die Möglichkeit haben, Ihre im Rahmen der schulischen Ausbildung angeeigneten Fähigkeiten und Kompetenzen anzuwenden und zu vertiefen. Darüber hinaus ist die praktische Ausbildung nicht selten für die Absolventinnen ein lukratives Sprungbrett auf den Arbeitsmarkt. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfungen sind Sie berechtigt die Berufsbezeichnung „staatlich geprüfte Kosmetikerin“ zu führen, erlangen –sofern noch nicht vorhanden- den Sekundarabschluss I bzw. bei einem Notendurchschnitt von 3,0 den Erweiterten Sekudarabschluss I.
Nach der Ausbildung haben Sie vielfältige Möglichkeiten: Sie können sowohl im Angestelltenverhältnis tätig werden als auch sich selbstständig machen. Sie können sich zur Podologin weiterbilden oder Teil eines hiesigen Kosmetikunternehmens werden und selbst bei der Herstellung kosmetischer Produkte Hand anlegen, um nur einige Beispiele zu nennen.
Gesammelte Eindrücke aus unseren Projekten und Exkursionen