Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen kürt Sieger der Leistungswettbewerbe

Eichsfelder Tageblatt vom 20.04.2018

Ausgezeichnete Handwerker 

Von Markus Hartwig

Kreishandwerksmeister Christian Frölich (2.v.r.) hat die Sieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks ausgezeichnet. Unter ihnen auch zwei frischgebackene Jungmeister, die ihre qualifizierte Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen haben.

Foto: Hartwig

Göttingen. Es ist mittlerweile zu einer festen Einrichtung der Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen geworden, diejenigen zu ehren, die ihr Können während des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks unter Beweis gestellt hatten. Am Mittwoch hat Kreishandwerksmeister Christian Frölich die Besten unter ihnen ausgezeichnet.

Innungsbeste, dritte, zweite und erste Kammersieger sowie zweite und erste Landessieger – das sind die Kategorien, in denen sich die Gesellen in ihrem jeweiligen Gewerk nach anstrengenden Wettkämpfen wieder finden. Der Leistungswettbewerb, so die Richtlinie des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, sei eine Maßnahme der handwerklichen Berufsbildung, die letztendlich das Ansehen des Berufsstandes „Handwerker“ stärken, aber auch Werbung für das Handwerk als lohnendes Berufsziel machen soll.

Innungsbeste 2017: Jonas Dornieden (Anlagenmechaniker SHK); Moritz Maretschke (Bäcker); Felix Urban (Fleischer); Julian Demann (Fliesen-, Platten- und Mosaikleger); Florian Trebing (Tischler); Christoph Gieseler und Elias Staufenbiel (Kfz-Mechatroniker)

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes