„Schulen sind nicht die Superspreader“

Eichsfelder Tageblatt vom 05.10.2020

Unterricht in Zeiten von Corona: Schulleiter sehen Erfolg der Hygienekonzepte

Von Rüdiger Franke, Stefan Kirchhoff und Tammo Kohlwes
 

Eichsfeld. Die Schulen haben nach den Sommerferien ihren Betrieb aufgenommen. Wie bewerten Schulleiter die ersten Wochen unter den neuen Corona-Regeln? Was hat gut funktioniert, was nicht? Was könnte oder müsste in den Herbstferien noch nachjustiert werden?

Fühlen uns gut gerüstet“

„Der positiv getestete Einzelfall an unserer Schule hat uns gezeigt, dass die Schulen nicht die ,Superspreader’ sind, sondern dass eher Infektionen in die Schule hineingetragen werden, die aber in der Schule nicht grassierend um sich greifen“, teilt Sabine Freese, Schulleiterin der Berufsbildenden Schulen (BBS) Duderstadt mit. „Wichtig ist, unaufgeregt die richtigen Maßnahmen einzuleiten. Die Schule soll ein sicherer Ort für alle Beteiligten bleiben.“

„Das momentane starke Ansteigen des allgemeinen Infektionsgeschehens macht uns nachdenklich“, so Freese. „Möglicherweise wird auch noch ein neuer Rahmen-Hygieneplan auf uns zukommen. Dafür haben wir für die Herbstferien Dienstpläne entworfen, nach denen die Lehrkräfte zusammen mit der Schulleitung problematische Zonen im Gebäude und auf dem Schulhof analysieren und optimieren, um nach den Herbstferien wieder eine sichere Schule für alle Beteiligten zu gewährleisten.“

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes…,

Wir verabschieden unsere Absolventen

Eichsfelder Tageblatt vom 10. Juli 2020

Feier für Abschlussklassen mit Silbermond-Titel „Machen wir das Beste draus“ und Zeugnisausgabe

Duderstadt. Ihre Schulzeit haben 94 Schülerinnen und Schüler der BBS in Duderstadt beendet. Am Donnerstag sind sie von Schulleiterin Sabine Freese und den Lehrkräften verabschiedet worden – diesmal Corona-bedingt klassenweise, mit Maske, Abstand sowie ohne Eltern und Party. Außer ihren Zeugnissen haben die jungen Leute auch Ratschläge mit auf ihren Lebensweg bekommen. Musikalisch passend dazu präsentierten Lehrerin Carolin Eisenbarth und Schulassistent Albert Nörthemann das Lied von Silbermond mit dem Titel „Machen wir das Beste draus“.

80 Absolventen des Schuljahrgangs 2019/2020 haben ihren Abschluss geschafft und konnten am Donnerstag ihre Zeugnisse entgegen nehmen. Besonders gewürdigt wurden die Jahrgangsbesten, die eine Auszeichnung der Sparkasse Duderstadt erhielten.

In der Fachoberschule Gesundheit war das Iman Naime Uygur mit einem Notendurchschnitt von 1,6, in der Fachoberschule Technik Matthias Gerbothe (1,4), in der Fachoberschule Wirtschaft Lea Redemann (1,7), in der berufsqualifizierenden Berufsfachschule Kosmetik Lara Gerlach (1,5) und in der berufsqualifizierenden Berufsfachschule Pflegeassistenz Yared Tumzghi Temelsu (2,4). Niklas Buckler aus der Fachoberschule Wirtschaft, Klasse 12A, erhielt als Jahrgangsbester im Fach Politik Wirtschaft eine Auszeichnung der Privaten Fachhochschule Göttingen.  Matthias Gerbothe, der die Fachoberschule Technik als Jahrgangsbester absolviert hat, hat bereits einen Ausbildungsplatz zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Duderstadt in der Tasche.

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes …,

 

Was wird aus den Klassenfahrten?

Eichsfelder Tageblatt vom 23.05.2020

Ausflüge fallen wegen Corona-Krise aus / Schulen wollen Reisen nachholen – Zeitpunkte offen

Von Tammo Kohlwes

Duderstadt. Sie ist für viele Schüler der Höhepunkt des Schuljahres: die Klassenfahrt. Während einer Woche in den Bergen, am Meer oder in der Metropole lassen sich Abenteuer erleben, Freundschaften knüpfen und noch viel mehr. Doch wer sich in diesem Jahr auf einen Ausflug mit der Schulklasse gefreut hatte, wurde enttäuscht: Das Land Niedersachsen hat wegen der Corona-Pandemie sämtliche Klassenfahrten und Schulausflüge für das aktuelle Schuljahr gestrichen. Was bedeutet das für Schüler, Lehrer und Eltern in Duderstadt?

Besonders trifft die aktuelle Situation die Abschlussjahrgänge – denn die sind im kommenden Schuljahr nicht mehr da, um ihre Studienfahrten nachzuholen. Das fällt an den Berufsbildenden Schulen (BBS) verstärkt auf, denn hier bleiben viele Schüler ohnehin nur für ein Jahr. „Über Nachholtermine bei einjährigen Ausbildungen müssen wir uns keine Gedanken machen“, sagt Manfred Schmidt, stellvertretender Leiter der BBS Duderstadt.

Auch Tagesausflüge, die an den BBS fester Bestandteil der Ausbildung sind, müssen auf unbestimmte Zeit ausfallen, zum Beispiel Fahrten zum KZ Mittelbau Dora oder auf Fachmessen. Zumindest das wollen wir nachholen, so Schmidt: „Das sind fachbezogene Ausflüge, wir wollen nicht einfach nur wegfahren.“

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes…,

Schulabschluss auf Sparflamme

Eichsfelder Tageblatt vom 23.05.2020

Zeugnisübergabe-Feiern, Bälle und Partys fallen aufgrund der Corona-Krise aus

Von Tammo Kohlwes

Duderstadt. Ein Schulabschluss ist mehr als eine bloße Zeugnisübergabe. An vielen Schulen gehören Abschlussball und Abschlussparty zum Ende der Schullaufbahn traditionell dazu. Doch in der Corona-Krise müssen auch Abitur, Fachhochschulreife und andere Schulabschlüsse etwas anders begangen werden.

„Auf Veranstaltungen, Schulfeste, Projektwochen, Tages- und Klassenfahrten ist bis zu den Sommerferien grundsätzlich zu verzichten“, heißt es im „Leitfaden für Schulleitungen, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte an Schulen“ des Landes Niedersachsen.

„Die Abschlussfeier fällt in diesem Jahr aus“, vermeldet Manfred Schmidt, unser stellvertretender Leiter der Berufsbildenden Schulen (BBS) Duderstadt. Eigentlich habe die Zeugnisübergabe mit großer Party in Seulingen stattfinden sollen. Jetzt suchen wir nach einer Lösung, um die Übergabe zumindest im kleinen Rahmen feierlich zu gestalten. Normalerweise organisiert an unserer Schule immer ein Projektteam die Abschlussfeier – die Schüler, die zum Team gehören, mussten sich nun eine andere Aufgabe suchen.

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes…,

 

Schüler gestalten Sitzecke der BBS Duderstadt

Eichsfelder Tageblatt vom 13.05.2020

Schuljahresbegleitende Projektarbeit in der Abschlussklasse der Fachoberschule Wirtschaft

Von Rüdiger Franke

Duderstadt. Unsere Wirtschaftsschüler Tizian Meysing und Martin Pinno haben für die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Duderstadt eine Sitzecke gestaltet. Das Projekt war Bestandteil ihres Abschlussjahres in der Fachoberschule Wirtschaft.

„Ein verpflichtendes Lernfeld der Fachoberschule Wirtschaft ist die Projektarbeit“, erläutert Clemens Weber, Klassenlehrer der Klasse 12a. Die sei auf das ganze Jahr verteilt. Jede Gruppe habe ein Projektziel zu erreichen. „Die Projekte können aus dem Bereich Wirtschaft oder aber Wirtschaft kombiniert mit Handwerk frei gewählt werden.“ Die Gruppen würden dabei autonom in Ausführung und Finanzierung agieren. „Am Ende des Jahres steht dann die Präsentation.“

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes,…

Grundschüler entdecken das Handwerk

Eichsfelder Tageblatt vom 11.03.2020

Projektwoche „Fachwerk allumfassend“ an der St.-Elisabeth-Schule

Von Tammo Kohlwes

Duderstadt. Der Geruch verrät noch vor dem ersten Blick: In den Räumen der Berufsbildenden Schulen (BBS) Duderstadt wird mit Holz gearbeitet. Das wäre nichts weiter Ungewöhnliches, wären da nicht all die Kinder an den Werkbänken. Zwei dritte Klassen der St.-Elisabeth-Grundschule besuchen am Dienstagvormittag die BBS, um einmal die Welt des Handwerks kennenzulernen – und sie sind mit Begeisterung bei der Sache.

Der Ausflug zu den Großen gehört zum Programm der Projektwoche „Fachwerk allumfassend“, in der die Grundschüler auf einem Stadtrundgang die Fachwerkhäuser Duderstadts entdecken, Modelle bauen und Besuch vom Zimmermann bekommen. In den BBS sägen die Kinder Balken für ein Fachwerkgerüst und bauen kleine Lesezeichen aus Holz, angeleitet von den Berufsschülern und ihren Lehrern.

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes,…

Projektwoche Denkmal mit der St. -Elisabeth-Schule

Eichsfelder Tageblatt vom Montag, 9. März 2020

Fachwerk aus verschiedenen Perspektiven

Projekttage an der St.-Elisabeth-Schule in Kooperation mit den BBS Duderstadt 

Duderstadt. Das Berufsbild des Handwerkers soll während einer Projektwoche an Duderstädter Schulen anhand von Denkmalpflege beworben werden. „Jeder möchte ein Dach über dem Kopf haben, doch dazu braucht es die Handwerker, die dies schaffen, erhalten und pflegen“, sagt Doris Olbeter vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege. 

Die Projektwoche „denkmal an schule“, einem Format der Denkmalpädagogik für Grundschulen, startet am Montag, 9. März, mit der Duderstädter St.-Elisabeth-Schule.                    von Rüdiger Franke

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes,…

Mit Erasmus+ auf nach Teneriffa…

Im Rahmen des Programms Erasmus+ reiste Johanna aus der Klasse KOS 18 nach Teneriffa.


Dort realisierte sie ihren innigen Traum und absolvierte als Kosmetikerin ein 6-wöchiges Praktikum.
Geladen mit Neugier, Glück, Mut und Offenheit war sie bereit für das erste Abenteuer in der Ferne und startete von Stuttgart aus mit dem Flieger in Richtung Süden.

Danach hieß es Praxiserfahrungen statt trockene Theorie, neue Freundschaften, neue berufliche Erkenntnisse und internationale Verbindungen schaffen. Dadurch wurden Johanna ganz neue sowohl berufliche als auch persönliche Chancen eröffnet.
Die besonderen Erfahrungen und die prägende Zeit hat Johanna durchgehend genossen.

Hast auch du Lust ein Praktikum im Ausland zu absolvieren? 

Dann melde dich bei unserem Erasmus-Team!

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.