Schulprojekt: Drei BBS-Schülerinnen streichen Parkbänke neu an

Eichsfelder Tageblatt vom Dienstag, 15. Dezember 2020

Schlosspark: Treffpunkt wird verschönert

Von Britta Eichner-Ramm

Gieboldehausen. Der Schlosspark in Gieboldehausen sei sehr schön, finden Lina Kluge, Denise Anhalt und Angelina Giebel. Deshalb, und auch, weil das Gelände relativ zentral liege, „treffen wir uns gerne hier zum Chillen und Plaudern“, sagen sie. Jetzt haben sie die Initiative ergriffen, um den Schlosspark zu verschönern und lackieren 30 Bänke neu. Eines sei ihnen nämlich aufgefallen, sagt Kluge: Es gebe zwar einige Bänke im Park, aber viele davon seien in keinem schönen Zustand. „Auf manche möchte man sich gar nicht draufsetzen“, sagt Kluge.

Im Park verabredeten sich in Zeiten ohne Beschränkungen regelmäßig Gruppen und verteilten sich je nach Witterung rund ums Schloss, berichten die drei jungen Frauen, die sich bereits aus der Schulzeit an der KGS in Gieboldehausen kennen. Jetzt besuchen sie die Fachoberschule Wirtschaft an den Berufsbildenden Schulen (BBS) in Duderstadt. Die 18 Jahre alte Kluge wohnt in Rüdershausen, Anhalt ist 19 und lebt in Rhumspringe, und die 17-jährige Giebel kommt direkt aus Gieboldehausen.

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes…,

Schüler verschenken Desinfektionsmittel

Eichsfelder Tagblatt vom Samstag, 12. Dezember 2020

Neuer Technikraum an der BBS wird bereits für Versuche genutzt

Von Stefanie Grolig

Duderstadt. Die Berufsbildenden Schulen Duderstadt (BBS) erhalten einen neuen Technikraum. Der Landkreis Göttingen investierte mehr als 99 000 Euro in den Umbau, teilt Christian Storm vom Gebäudemanagement des Landkreises Göttingen mit. Der „Naturwissenschaftliche Fachraum“ wird bereits für Experimente in Biologie und Physik genutzt.

Das Fenster steht offen, die Schüler der BBS blicken aufmerksam auf ihre Lehrerin Sandra Beitze. Von draußen hört man den Lärm der Schreinerei. Alle haben weiße Labormäntel an – und Masken auf: naturwissenschaftlicher Unterricht in Zeiten von Corona.

Chemikalien und eine Geschenkbox

Sandra Beitze gibt Anweisungen, dann werden die 13 Schüler in Kleingruppen aufgeteilt. Hilfsmittel für den heutigen Versuch in der 12. Klasse sind destilliertes Wasser, Isopropanol, Wasserstoffperoxid, Glycerin und nicht zu vergessen: die Geschenkbox mit Weihnachtsmotiv. Denn Pädagogin Beitze möchte Weihnachtsgeschenke mit ihren Schülern vorbereiten. Sie wollen eine Maske, ein Stück Seife und selbst angemischtes Desinfektionsmittel in einer „Corona-Abwehr-Box“ verschenken, mit selbst designtem Aufkleber inklusive.

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes…,

Ausbildung unter besonderen Vorzeichen

Eichsfelder Tageblatt vom Samstag, 28. November 2020 Thema des Tages, von Be

Asthmatiker will Pflegeassistent werden

Duderstadt/Worbis. Die Corona-Pandemie bringt für viele Menschen allerlei Einschränkungen mit sich. Mit mehr Einschränkungen als andere muss der 24-jährige gebürtige Duderstädter Nico Ziesing klarkommen. Er ist seit dem vierten Lebensjahr Asthmatiker und zählt daher zu jenen Menschen, die sich besonders in Acht nehmen müssen, um sich nicht mit dem SARS-CoV-2-Virus anzustecken.

Der junge Mann will Pflegeassistent werden und besucht die berufsqualifizierende Berufsfachschule an der BBS Duderstadt. Allerdings seit Pandemie-Beginn nur virtuell.

BBS-Schulleiterin Sabine Freese sagt, dass Ziesing aufgrund der besonderen Umstände während der Blockunterrichtszeiten nicht am Präsenzunterricht in Duderstadt teilnehmen müsse, sondern auf Antrag Homeschooling möglich sei.

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes…,

Grundschüler entdecken das Handwerk

Eichsfelder Tageblatt vom 11.03.2020

Projektwoche „Fachwerk allumfassend“ an der St.-Elisabeth-Schule

Von Tammo Kohlwes

Duderstadt. Der Geruch verrät noch vor dem ersten Blick: In den Räumen der Berufsbildenden Schulen (BBS) Duderstadt wird mit Holz gearbeitet. Das wäre nichts weiter Ungewöhnliches, wären da nicht all die Kinder an den Werkbänken. Zwei dritte Klassen der St.-Elisabeth-Grundschule besuchen am Dienstagvormittag die BBS, um einmal die Welt des Handwerks kennenzulernen – und sie sind mit Begeisterung bei der Sache.

Der Ausflug zu den Großen gehört zum Programm der Projektwoche „Fachwerk allumfassend“, in der die Grundschüler auf einem Stadtrundgang die Fachwerkhäuser Duderstadts entdecken, Modelle bauen und Besuch vom Zimmermann bekommen. In den BBS sägen die Kinder Balken für ein Fachwerkgerüst und bauen kleine Lesezeichen aus Holz, angeleitet von den Berufsschülern und ihren Lehrern.

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes,…

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik haben die Gesellenprüfung erfolgreich abgelegt

Eichsfelder Tageblatt vom 29.01.2020

Mit Tatendrang und Ehrgeiz die Ausbildung beendet

11 unserer Auszubildenden haben ihre Gesellenprüfung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik erfolgreich abgelegt.

Unseren herzlichen Glückwunsch an alle Absolventen.

Das SHK-Berufsbild sei eines der anspruchsvollsten im Handwerk, sagte Innungsobermeister Andreas Grimmig bei seiner Ansprache im Bacon Supreme, der ehemaligen Junkernschänke.
Ihre Gesellenprüfung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Januar 2020, haben bestanden: Daniel Beck (Ausbildungsbetrieb: Hage, Duderstadt); Jonas Bodmann (Paul Regenhardt, Seulingen); Lukas Degener (Michael Holzapfel, Obernfeld)Josip Jukic und Julien-Leon Schwabe (Anlagenbau Faßhauer, Ebergötzen); Maximilian Lenker und Sebastian Senger (Manfred Herwig, Duderstadt); Moritz Reinhardt und Mustafa Sahin (Daume, Duderstadt); Max Timpe (Rolf Bringmann, Rhumspringe) und Timm Völker (Kulschewski Heizungsbau, Duderstadt).

Über die besten Prüfungsergebnisse können sich Jonas Bodmann und Sebastian Senger freuen.

von mah / foto Hartwig

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes…,

Auftakt zu Verkehrssicherheitswoche in den Berufsbildenden Schulen in Duderstadt

Eichsfelder Tageblatt vom 24.09.2019 

Rotes Kreuz und Feuerwehr zeigen Schülern, wie sie Unfallopfer retten 

Von Michael Caspar

Duderstadt. Die Rettung von drei Unfallopfern aus einem kaputten Auto haben am Montag Einsatzkräfte in Duderstadt vorgeführt. Die Übung fand zum Auftakt der Verkehrssicherheitswoche statt.

Sechs Klassen der Berufsbildenden Schulen Duderstadt waren am Montagmorgen dabei, als Feuerwehr und Deutsches Rotes Kreuz auf dem Parkplatz an der Kolpingstraße ihr Können zeigten.

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes

Fußballspiel der BBS Duderstadt

Eichsfelder Tageblatt vom 04.07.2019
 
Sieg geht an die Holztechniker
 

Freuen sich über die Urkunden: Teilnehmer am Fußballturnier. Foto: R

Duderstadt. Schüler aller Klassen der Berufsbildenen Schulen Duderstadt haben zum Schuljahresende wieder das traditionelle Fußballturnier bestritten. Den Sieg fuhr die Berufsfachschule Bau- und Holztechnik ein. „Erfreulicherweise haben viele Mädchen in gemischten Mannschaften mitgespielt“, berichtet Schulleiterin Sabine Freese. Trotz knapper Ergebnisse und umkämpfter Partien seien die Spiele fair verlaufen.

In zwei Vorrundengruppen wurden die Teilnehmer für die Trost- und Hauptrunde ermittelt. Am Ende habe sich die Berufsschule Bau/Holz „verdient“ durchgesetzt, so Freese. Den 2. Platz belegte die Berufsschulklasse „Büromanagement“, gefolgt von der Berufseinstiegsklasse und der Klasse der Pflegeassistenz. Bevor es für die Spieler auf das Feld ging, hatte Joachim Berchthold, Koordinator kommunaler Entwicklungspolitik, den Schulen fair gehandelte Bälle übergeben. nog

Spitzen – Abschluss KG – 16

 

Sehr gute Ergebnisse der Kaufleute im Groß- und Außenhandel – Blended learning in der Ausbildung

Foto:

v.l.n.r.: Hannes Riegler (Holz Henkel Göttingen), Lucas Salomon (Raiffeisen Warenhandel Elbingerode), Martin Schaefer (Hermann Albert Bumke Göttingen), Rabea Winter (Holz Henkel Göttingen), Jonas Zellweger (Raiffeisen Waren Northausen), Vincenz Ehrhardt (Kurth Holz Seeburg), Florian Ajeti (Kurth Holz Seeburg), Sebastian Beckmann (IHK-Prüfungsausschuss), Reinhard Kellner (IHK-Prüfungsvorsitz), Gerrit Klinge (IHK-Prüfungsausschuss) nicht im Bild: Michael Kühn (Eichsfeld Holz Leinefelde)

Die BBS Duderstadt gratuliert acht frisch gebackenen Kaufleuten im Groß- und Außenhandel.

Mit bestandener mündlicher Prüfung wurden nun vom IHK-Prüfungsausschuss in der BBS Duderstadt die Zeugnisse überreicht.

Besonders gute Ergebnisse erzielten Hannes Riegler von Holz Henkel (Göttingen) und Lucas Salomon von der Raiffeisen Warenhandel (Elbingerode).

In der Ausbildung dieses Ausbildungsjahrgangs ist die BBS Duderstadt erstmals einen ungewöhnlichen Weg gegangen. Ein Teil der schulischen Ausbildung wurde online in einer digitalen Lernumgebung absolviert. Erstmals wurden Mobilitätshemmnisse überwunden und mit Laptop und Headset aus dem Betrieb oder auch von Zuhause aus in Webkonferenzen gelernt.

Das Angebot wurde von den Auszubildenden sehr gut angenommen und die Ergebnisse der Prüfungen bestätigen diesen Weg der Zukunft.

Wir wünschen den Absolventen alles Gute für die Zukunft!

Text: Gerrit Klinge

 

 

Kooperation zwischen Brillux und den BBS Duderstadt beschlossen

Martin Saul und Tobias Hestermann freuen sich über die Kooperation.

Duderstadt, 09.04.2019: Die Berufsbildenden Schulen (BBS) Duderstadt und Brillux arbeiten ab sofort eng zusammen: Mit dem Projekt „Brillux übernimmt..“ möchte das im Lack- und Farbenbereich tätige Unternehmen die Berufsorientierung in Schulen fördern und Nachwuchstalente finden. Aktuell engagiert sich Brillux bundesweit an 70 Kooperationsschulen und führt an zahlreichen weiteren Schulen regelmäßig Projekte durch.

Was bietet Brillux?

Jede Partnerschaft mit einer Schule ist individuell und wird in der Regel mit einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung festgelegt. Bevor die Kooperation im Rahmen von „Brillux übernimmt..“ offiziell startete, gestalteten Schülerinnen und Schüler bei unterschiedlichen Projekten zwei Klassenräume neu. Eine Schülergruppe plante unter Eigenregie sogar vom Beratungsgespräch, über die benötigen Materialien bis hin zur Bestellung die kompletten Vorbereitungsschritte, die  für die Klassenraumrenovierung nötig waren. So konnten sie auf praktische Weise hautnah die Abwicklung derartiger Aufträge üben.

Fit fürs Bewerbungsgespräch

Ein weiterer Bestandteil des Projekts „Brillux übernimmt..“ sind zum Beispiel regelmäßige Bewerbungstrainings, die die Brillux Mitarbeiter mit den Schülerinnen und Schülern praxisnah durchführen werden: Hierbei können sie ihre Bewerbungsunterlagen überprüfen lassen und sich in simulierten Vorstellungsgesprächen ausprobieren, um sich ganz gezielt auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz vorzubereiten. Häufig knüpfen die Jugendlichen dabei bereits erste Kontakte zu zukünftigen Ausbildern und Azubi-Kollegen im Unternehmen. Weiterhin können Schülerbetriebspraktika, das Vorstellen von Berufsbildern durch Auszubildende oder projektorientierter Unterricht dazugehören.

Perfekt aufeinander abgestimmt: Brillux übernimmt.. und die BBS

Der Schwerpunkt der Kooperation zwischen Brillux und den Berufsbildenden Schulen Duderstadt liegt auf dem Berufsbild „Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel“. Dies ergänzt die berufsorientierte Ausrichtung der Schule, die mit Brillux einen starken Partner aus der Praxis gefunden hat. Im Speziellen steht bei der Kooperation der Bereich „Wirtschaft und Verwaltung“ im Fokus – somit werden Schülerinnen und Schüler der einjährigen Berufsfachschule sowie die 11. und 12. Klasse der Fachoberschule mit dem Projekt adressiert.

 

 

Mosaiksteinchen gegen Fachkräftemangel

Die geplante Kooperation zwischen der Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen, den BbS Duderstadt und der STAR SKD GmbH zielt daraufhin ab, den Fachkräftemangel in den Bereichen der handwerklichen und pflegerischen Berufsausbildung (Anerkannte Ausbildungsberufe sind z.B.: Bau-, Fahrzeug-, Holz-, Metalltechnik; Anlagenmechaniker_in für Sanitär-Heizungs- und Klimatechnik, Kraftfahrzeug-mechatroniker_in – Personenkraftwagentechnik, Maurer_in, Tischler_in und/oder Zimmerer_in, Altenpfleger_in, Hauswirtschafter_in, Kosmetiker_in, Hotelfach- mann_frau, Kaufmann_frau für Büromanagement und/oder Pflegeassistent_in) entgegenzuwirken.

Zunächst sollen die Jugendlichen über eine vorbereitende Maßnahme auf die bevorstehende Ausbildung sprachlich und inhaltlich vorbereitet werden und über einschlägige Praktika erste Kontakte mit den zukünftigen Ausbildungsbetrieben knüpfen. Bevor die motivierten Jugendlichen in den Arbeitsmarkt eintreten, werden sie gemeinsam von den Betrieben und der BbS Duderstadt ausgebildet und stehen als Fachkräfte in den o.g. Bereichen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. Die auf 4-1/2-jährige Maßnahme wird in Sommer 2019 starten.  

Einschulungstermine 2018

 

Einschulungstermin

für die an der BBS1 in Gö angemeldeten Auszubildenden

zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement 
ist am Montag den 06.08.2018 
um 9:00 Uhr in unserer Cafeteria

 

Corona-Auswirkungen sind für BBS-Schüler ein Problem

Eichsfelder Tageblatt vom Samstag, 28. November 2020 Thema des Tages

In einigen Bereichen ist kein Praktikum möglich – für die Prüfungen wird das aber vorausgesetzt

Von Britta Eichner-Ramm

Lockdown und Beschränkungen sollen helfen, die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu bremsen. Die Auswirkungen bekommen nicht nur Betriebe zu spüren, die derzeit geschlossen sind. Für viele junge Menschen ist es zurzeit schwer, ein Praktikum zu absolvieren. Doch genau das ist vielfach Voraussetzung, um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden.

Aileen Müller und Jana Celine Dorenwendt besuchen die Berufsqualifizierende Berufsfachschule an der BBS Duderstadt. Die beiden angehenden Kosmetikerinnen stehen derzeit genau vor diesem Problem. Innerhalb ihrer zweijährigen Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin müssen sie 560 berufspraktische Stunden in einem externen Betrieb nachweisen können.

Normalerweise sind die 16-jährige Dorenwendt und die 19-jährige Müller zwei Tage in der Woche in der Schule, drei Tage arbeiten sie in einem Kosmetikstudio. Doch das ist zurzeit nicht möglich, denn in Niedersachsen mussten Kosmetikstudios im Zuge des Teil-Lockdowns schließen. Das betrifft auch das Kontur Kosmetikstudio von Kerstin Vollmer in Göttingen, wo Dorenwendt ihre Praxisstunden absolvieren wollte. Und auch Müller hat zurzeit keine Möglichkeit, ihre betrieblichen Erfahrungen in der Ruhe -Lounge in Duderstadt zu sammeln.

In Niedersachsen geschlossen, in Thüringen geöffnet

Schüler, die indes im benachbarten Thüringen einen Betrieb für den berufspraktischen Teil gefunden haben, seien da im Vorteil, sagt Sabine Freese, Schulleiterin der BBS Duderstadt. Dort seien nämlich Kosmetikstudios weiterhin geöffnet. „Das ist nicht nachvollziehbar und sollte einheitlich geregelt sein“, meint Studioinhaberin Vollmer. Und die Göttingerin geht noch weiter: „Selbst die Kanzlerin kann nicht erklären, warum ein Kosmetikstudio schließen muss, ein Friseur aber geöffnet bleiben darf.“

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes…,

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.