Grundschüler entdecken das Handwerk

Eichsfelder Tageblatt vom 11.03.2020

Projektwoche „Fachwerk allumfassend“ an der St.-Elisabeth-Schule

Von Tammo Kohlwes

Duderstadt. Der Geruch verrät noch vor dem ersten Blick: In den Räumen der Berufsbildenden Schulen (BBS) Duderstadt wird mit Holz gearbeitet. Das wäre nichts weiter Ungewöhnliches, wären da nicht all die Kinder an den Werkbänken. Zwei dritte Klassen der St.-Elisabeth-Grundschule besuchen am Dienstagvormittag die BBS, um einmal die Welt des Handwerks kennenzulernen – und sie sind mit Begeisterung bei der Sache.

Der Ausflug zu den Großen gehört zum Programm der Projektwoche „Fachwerk allumfassend“, in der die Grundschüler auf einem Stadtrundgang die Fachwerkhäuser Duderstadts entdecken, Modelle bauen und Besuch vom Zimmermann bekommen. In den BBS sägen die Kinder Balken für ein Fachwerkgerüst und bauen kleine Lesezeichen aus Holz, angeleitet von den Berufsschülern und ihren Lehrern.

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes,…

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik haben die Gesellenprüfung erfolgreich abgelegt

Eichsfelder Tageblatt vom 29.01.2020

Mit Tatendrang und Ehrgeiz die Ausbildung beendet

11 unserer Auszubildenden haben ihre Gesellenprüfung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik erfolgreich abgelegt.

Unseren herzlichen Glückwunsch an alle Absolventen.

Das SHK-Berufsbild sei eines der anspruchsvollsten im Handwerk, sagte Innungsobermeister Andreas Grimmig bei seiner Ansprache im Bacon Supreme, der ehemaligen Junkernschänke.
Ihre Gesellenprüfung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Januar 2020, haben bestanden: Daniel Beck (Ausbildungsbetrieb: Hage, Duderstadt); Jonas Bodmann (Paul Regenhardt, Seulingen); Lukas Degener (Michael Holzapfel, Obernfeld)Josip Jukic und Julien-Leon Schwabe (Anlagenbau Faßhauer, Ebergötzen); Maximilian Lenker und Sebastian Senger (Manfred Herwig, Duderstadt); Moritz Reinhardt und Mustafa Sahin (Daume, Duderstadt); Max Timpe (Rolf Bringmann, Rhumspringe) und Timm Völker (Kulschewski Heizungsbau, Duderstadt).

Über die besten Prüfungsergebnisse können sich Jonas Bodmann und Sebastian Senger freuen.

von mah / foto Hartwig

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes…,

Auftakt zu Verkehrssicherheitswoche in den Berufsbildenden Schulen in Duderstadt

Eichsfelder Tageblatt vom 24.09.2019 

Rotes Kreuz und Feuerwehr zeigen Schülern, wie sie Unfallopfer retten 

Von Michael Caspar

Duderstadt. Die Rettung von drei Unfallopfern aus einem kaputten Auto haben am Montag Einsatzkräfte in Duderstadt vorgeführt. Die Übung fand zum Auftakt der Verkehrssicherheitswoche statt.

Sechs Klassen der Berufsbildenden Schulen Duderstadt waren am Montagmorgen dabei, als Feuerwehr und Deutsches Rotes Kreuz auf dem Parkplatz an der Kolpingstraße ihr Können zeigten.

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes

Fußballspiel der BBS Duderstadt

Eichsfelder Tageblatt vom 04.07.2019
 
Sieg geht an die Holztechniker
 

Freuen sich über die Urkunden: Teilnehmer am Fußballturnier. Foto: R

Duderstadt. Schüler aller Klassen der Berufsbildenen Schulen Duderstadt haben zum Schuljahresende wieder das traditionelle Fußballturnier bestritten. Den Sieg fuhr die Berufsfachschule Bau- und Holztechnik ein. „Erfreulicherweise haben viele Mädchen in gemischten Mannschaften mitgespielt“, berichtet Schulleiterin Sabine Freese. Trotz knapper Ergebnisse und umkämpfter Partien seien die Spiele fair verlaufen.

In zwei Vorrundengruppen wurden die Teilnehmer für die Trost- und Hauptrunde ermittelt. Am Ende habe sich die Berufsschule Bau/Holz „verdient“ durchgesetzt, so Freese. Den 2. Platz belegte die Berufsschulklasse „Büromanagement“, gefolgt von der Berufseinstiegsklasse und der Klasse der Pflegeassistenz. Bevor es für die Spieler auf das Feld ging, hatte Joachim Berchthold, Koordinator kommunaler Entwicklungspolitik, den Schulen fair gehandelte Bälle übergeben. nog

Spitzen – Abschluss KG – 16

 

Sehr gute Ergebnisse der Kaufleute im Groß- und Außenhandel – Blended learning in der Ausbildung

Foto:

v.l.n.r.: Hannes Riegler (Holz Henkel Göttingen), Lucas Salomon (Raiffeisen Warenhandel Elbingerode), Martin Schaefer (Hermann Albert Bumke Göttingen), Rabea Winter (Holz Henkel Göttingen), Jonas Zellweger (Raiffeisen Waren Northausen), Vincenz Ehrhardt (Kurth Holz Seeburg), Florian Ajeti (Kurth Holz Seeburg), Sebastian Beckmann (IHK-Prüfungsausschuss), Reinhard Kellner (IHK-Prüfungsvorsitz), Gerrit Klinge (IHK-Prüfungsausschuss) nicht im Bild: Michael Kühn (Eichsfeld Holz Leinefelde)

Die BBS Duderstadt gratuliert acht frisch gebackenen Kaufleuten im Groß- und Außenhandel.

Mit bestandener mündlicher Prüfung wurden nun vom IHK-Prüfungsausschuss in der BBS Duderstadt die Zeugnisse überreicht.

Besonders gute Ergebnisse erzielten Hannes Riegler von Holz Henkel (Göttingen) und Lucas Salomon von der Raiffeisen Warenhandel (Elbingerode).

In der Ausbildung dieses Ausbildungsjahrgangs ist die BBS Duderstadt erstmals einen ungewöhnlichen Weg gegangen. Ein Teil der schulischen Ausbildung wurde online in einer digitalen Lernumgebung absolviert. Erstmals wurden Mobilitätshemmnisse überwunden und mit Laptop und Headset aus dem Betrieb oder auch von Zuhause aus in Webkonferenzen gelernt.

Das Angebot wurde von den Auszubildenden sehr gut angenommen und die Ergebnisse der Prüfungen bestätigen diesen Weg der Zukunft.

Wir wünschen den Absolventen alles Gute für die Zukunft!

Text: Gerrit Klinge

 

 

Kooperation zwischen Brillux und den BBS Duderstadt beschlossen

Martin Saul und Tobias Hestermann freuen sich über die Kooperation.

Duderstadt, 09.04.2019: Die Berufsbildenden Schulen (BBS) Duderstadt und Brillux arbeiten ab sofort eng zusammen: Mit dem Projekt „Brillux übernimmt..“ möchte das im Lack- und Farbenbereich tätige Unternehmen die Berufsorientierung in Schulen fördern und Nachwuchstalente finden. Aktuell engagiert sich Brillux bundesweit an 70 Kooperationsschulen und führt an zahlreichen weiteren Schulen regelmäßig Projekte durch.

Was bietet Brillux?

Jede Partnerschaft mit einer Schule ist individuell und wird in der Regel mit einer schriftlichen Kooperationsvereinbarung festgelegt. Bevor die Kooperation im Rahmen von „Brillux übernimmt..“ offiziell startete, gestalteten Schülerinnen und Schüler bei unterschiedlichen Projekten zwei Klassenräume neu. Eine Schülergruppe plante unter Eigenregie sogar vom Beratungsgespräch, über die benötigen Materialien bis hin zur Bestellung die kompletten Vorbereitungsschritte, die  für die Klassenraumrenovierung nötig waren. So konnten sie auf praktische Weise hautnah die Abwicklung derartiger Aufträge üben.

Fit fürs Bewerbungsgespräch

Ein weiterer Bestandteil des Projekts „Brillux übernimmt..“ sind zum Beispiel regelmäßige Bewerbungstrainings, die die Brillux Mitarbeiter mit den Schülerinnen und Schülern praxisnah durchführen werden: Hierbei können sie ihre Bewerbungsunterlagen überprüfen lassen und sich in simulierten Vorstellungsgesprächen ausprobieren, um sich ganz gezielt auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz vorzubereiten. Häufig knüpfen die Jugendlichen dabei bereits erste Kontakte zu zukünftigen Ausbildern und Azubi-Kollegen im Unternehmen. Weiterhin können Schülerbetriebspraktika, das Vorstellen von Berufsbildern durch Auszubildende oder projektorientierter Unterricht dazugehören.

Perfekt aufeinander abgestimmt: Brillux übernimmt.. und die BBS

Der Schwerpunkt der Kooperation zwischen Brillux und den Berufsbildenden Schulen Duderstadt liegt auf dem Berufsbild „Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel“. Dies ergänzt die berufsorientierte Ausrichtung der Schule, die mit Brillux einen starken Partner aus der Praxis gefunden hat. Im Speziellen steht bei der Kooperation der Bereich „Wirtschaft und Verwaltung“ im Fokus – somit werden Schülerinnen und Schüler der einjährigen Berufsfachschule sowie die 11. und 12. Klasse der Fachoberschule mit dem Projekt adressiert.

 

 

Mosaiksteinchen gegen Fachkräftemangel

Die geplante Kooperation zwischen der Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen, den BbS Duderstadt und der STAR SKD GmbH zielt daraufhin ab, den Fachkräftemangel in den Bereichen der handwerklichen und pflegerischen Berufsausbildung (Anerkannte Ausbildungsberufe sind z.B.: Bau-, Fahrzeug-, Holz-, Metalltechnik; Anlagenmechaniker_in für Sanitär-Heizungs- und Klimatechnik, Kraftfahrzeug-mechatroniker_in – Personenkraftwagentechnik, Maurer_in, Tischler_in und/oder Zimmerer_in, Altenpfleger_in, Hauswirtschafter_in, Kosmetiker_in, Hotelfach- mann_frau, Kaufmann_frau für Büromanagement und/oder Pflegeassistent_in) entgegenzuwirken.

Zunächst sollen die Jugendlichen über eine vorbereitende Maßnahme auf die bevorstehende Ausbildung sprachlich und inhaltlich vorbereitet werden und über einschlägige Praktika erste Kontakte mit den zukünftigen Ausbildungsbetrieben knüpfen. Bevor die motivierten Jugendlichen in den Arbeitsmarkt eintreten, werden sie gemeinsam von den Betrieben und der BbS Duderstadt ausgebildet und stehen als Fachkräfte in den o.g. Bereichen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. Die auf 4-1/2-jährige Maßnahme wird in Sommer 2019 starten.  

Einschulungstermine 2018

 

Einschulungstermin

für die an der BBS1 in Gö angemeldeten Auszubildenden

zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement 
ist am Montag den 06.08.2018 
um 9:00 Uhr in unserer Cafeteria

 

Wir verabschieden unsere Absolventen

Eichsfelder Tageblatt vom 10. Juli 2020

Feier für Abschlussklassen mit Silbermond-Titel „Machen wir das Beste draus“ und Zeugnisausgabe

Duderstadt. Ihre Schulzeit haben 94 Schülerinnen und Schüler der BBS in Duderstadt beendet. Am Donnerstag sind sie von Schulleiterin Sabine Freese und den Lehrkräften verabschiedet worden – diesmal Corona-bedingt klassenweise, mit Maske, Abstand sowie ohne Eltern und Party. Außer ihren Zeugnissen haben die jungen Leute auch Ratschläge mit auf ihren Lebensweg bekommen. Musikalisch passend dazu präsentierten Lehrerin Carolin Eisenbarth und Schulassistent Albert Nörthemann das Lied von Silbermond mit dem Titel „Machen wir das Beste draus“.

80 Absolventen des Schuljahrgangs 2019/2020 haben ihren Abschluss geschafft und konnten am Donnerstag ihre Zeugnisse entgegen nehmen. Besonders gewürdigt wurden die Jahrgangsbesten, die eine Auszeichnung der Sparkasse Duderstadt erhielten.

In der Fachoberschule Gesundheit war das Iman Naime Uygur mit einem Notendurchschnitt von 1,6, in der Fachoberschule Technik Matthias Gerbothe (1,4), in der Fachoberschule Wirtschaft Lea Redemann (1,7), in der berufsqualifizierenden Berufsfachschule Kosmetik Lara Gerlach (1,5) und in der berufsqualifizierenden Berufsfachschule Pflegeassistenz Yared Tumzghi Temelsu (2,4). Niklas Buckler aus der Fachoberschule Wirtschaft, Klasse 12A, erhielt als Jahrgangsbester im Fach Politik Wirtschaft eine Auszeichnung der Privaten Fachhochschule Göttingen.  Matthias Gerbothe, der die Fachoberschule Technik als Jahrgangsbester absolviert hat, hat bereits einen Ausbildungsplatz zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Duderstadt in der Tasche.

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes …,

 

Was wird aus den Klassenfahrten?

Eichsfelder Tageblatt vom 23.05.2020

Ausflüge fallen wegen Corona-Krise aus / Schulen wollen Reisen nachholen – Zeitpunkte offen

Von Tammo Kohlwes

Duderstadt. Sie ist für viele Schüler der Höhepunkt des Schuljahres: die Klassenfahrt. Während einer Woche in den Bergen, am Meer oder in der Metropole lassen sich Abenteuer erleben, Freundschaften knüpfen und noch viel mehr. Doch wer sich in diesem Jahr auf einen Ausflug mit der Schulklasse gefreut hatte, wurde enttäuscht: Das Land Niedersachsen hat wegen der Corona-Pandemie sämtliche Klassenfahrten und Schulausflüge für das aktuelle Schuljahr gestrichen. Was bedeutet das für Schüler, Lehrer und Eltern in Duderstadt?

Besonders trifft die aktuelle Situation die Abschlussjahrgänge – denn die sind im kommenden Schuljahr nicht mehr da, um ihre Studienfahrten nachzuholen. Das fällt an den Berufsbildenden Schulen (BBS) verstärkt auf, denn hier bleiben viele Schüler ohnehin nur für ein Jahr. „Über Nachholtermine bei einjährigen Ausbildungen müssen wir uns keine Gedanken machen“, sagt Manfred Schmidt, stellvertretender Leiter der BBS Duderstadt.

Auch Tagesausflüge, die an den BBS fester Bestandteil der Ausbildung sind, müssen auf unbestimmte Zeit ausfallen, zum Beispiel Fahrten zum KZ Mittelbau Dora oder auf Fachmessen. Zumindest das wollen wir nachholen, so Schmidt: „Das sind fachbezogene Ausflüge, wir wollen nicht einfach nur wegfahren.“

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes…,

Schulabschluss auf Sparflamme

Eichsfelder Tageblatt vom 23.05.2020

Zeugnisübergabe-Feiern, Bälle und Partys fallen aufgrund der Corona-Krise aus

Von Tammo Kohlwes

Duderstadt. Ein Schulabschluss ist mehr als eine bloße Zeugnisübergabe. An vielen Schulen gehören Abschlussball und Abschlussparty zum Ende der Schullaufbahn traditionell dazu. Doch in der Corona-Krise müssen auch Abitur, Fachhochschulreife und andere Schulabschlüsse etwas anders begangen werden.

„Auf Veranstaltungen, Schulfeste, Projektwochen, Tages- und Klassenfahrten ist bis zu den Sommerferien grundsätzlich zu verzichten“, heißt es im „Leitfaden für Schulleitungen, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte an Schulen“ des Landes Niedersachsen.

„Die Abschlussfeier fällt in diesem Jahr aus“, vermeldet Manfred Schmidt, unser stellvertretender Leiter der Berufsbildenden Schulen (BBS) Duderstadt. Eigentlich habe die Zeugnisübergabe mit großer Party in Seulingen stattfinden sollen. Jetzt suchen wir nach einer Lösung, um die Übergabe zumindest im kleinen Rahmen feierlich zu gestalten. Normalerweise organisiert an unserer Schule immer ein Projektteam die Abschlussfeier – die Schüler, die zum Team gehören, mussten sich nun eine andere Aufgabe suchen.

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes…,

 

Schüler gestalten Sitzecke der BBS Duderstadt

Eichsfelder Tageblatt vom 13.05.2020

Schuljahresbegleitende Projektarbeit in der Abschlussklasse der Fachoberschule Wirtschaft

Von Rüdiger Franke

Duderstadt. Unsere Wirtschaftsschüler Tizian Meysing und Martin Pinno haben für die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Duderstadt eine Sitzecke gestaltet. Das Projekt war Bestandteil ihres Abschlussjahres in der Fachoberschule Wirtschaft.

„Ein verpflichtendes Lernfeld der Fachoberschule Wirtschaft ist die Projektarbeit“, erläutert Clemens Weber, Klassenlehrer der Klasse 12a. Die sei auf das ganze Jahr verteilt. Jede Gruppe habe ein Projektziel zu erreichen. „Die Projekte können aus dem Bereich Wirtschaft oder aber Wirtschaft kombiniert mit Handwerk frei gewählt werden.“ Die Gruppen würden dabei autonom in Ausführung und Finanzierung agieren. „Am Ende des Jahres steht dann die Präsentation.“

mehr auf der Seite des Eichsfelder Tageblattes,…

Info – Verlauf Corona

08.05.2020
Kantinen-Öffnungszeiten –Bitte beachten!—
Unsere Kantine wird vorrausichtlich ab dem 18.05.2020 wieder eröffnet. Wir starten mit einem eingeschränkten Angebot von 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr. Von 11:05 Uhr -12:30 Uhr wird es auch wieder warmes Mittagessen geben. 
siehe weiter oben 15.05.2020

28.04.2020
Information zu dem Umgang mit Personen, die besonderen Schutzes bedürfen (Auszug aus dem Erlass vom MK vom 24.04.2020):

Risikogruppen nach RKI in Schulen
Bei bestimmten Personengruppen ist das Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf erhöht.
Laut Robert-Koch-Institut (RKI) zählen zu den besonders gefährdeten Gruppen im regelmäßig aktualisierten „SARS-CoV-2 Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ unter anderem folgende Personengruppen, bei denen nach einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe der Erkrankung besteht (mit stetig steigendem Risiko ab dem 50. Lebensjahr):
Personen mit bestimmten Vorerkrankungen
• des Herz-Kreislauf-Systems,

• der Lunge (z. B. chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD),
• Patienten mit chronischen Lebererkrankungen,
• Patienten mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit),
• Patienten mit einer Krebserkrankung,
• Patienten mit geschwächtem Immunsystem (z. B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr schwächen,
wie z. B. Cortison).

Ergänzende Hinweise zum Umgang mit Schülerinnen
und Schülern aus Risikogruppen
Auch Schülerinnen und Schüler, die einer der o. g. Risikogruppen angehören oder die mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft leben, können auf Wunsch der Erziehungsberechtigten (bei volljährigen Schülerinnen und Schülern auf eigenen Wunsch) ins
„Homeoffice“ gehen. Dabei spielt die Schwere der bestehenden Erkrankung, eine eventuelle Häufung von Risiken, das Alter des Kindes bzw. des Jugendlichen und das Vermögen, erforderliche Hygieneregeln einzuhalten, beim Kind bzw. Jugendlichen und seinem Umfeld eine wichtige Rolle.
Diese Schülerinnen und Schüler werden im Rahmen des Lernens zu Hause von ihren Lehrkräften mit Unterrichtsmaterial, Aufgaben und Lernplänen zuverlässig versorgt. Das Vorlegen einer ärztlichen Bescheinigung ist nicht erforderlich.
Wenn Sie unsicher sind, zögern Sie nicht uns anzurufen; wir beraten Sie gerne.


24.04.2020
Hinweis für Ausbildungsunternehmen!

21.04.2020
Information an alle Schüler*innen, die ab dem 27.04.2020 mit dem öffentlichen Personennahverkehr zur Schule kommen:

Bitte halten Sie auch im Bus den erforderlichen Mindestabstand ein und folgen den Anweisungen des Fahrpersonals. Nur so kann die Pandemie nachhaltig eingedämmt und Infektionsketten unterbrochen werden. Bitte denken Sie auch daran an den Haltestellen den Mindestabstand einzuhalten.
Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Informationen zu den Praktikumszeiten:
Die Praktika finden in allen Klassen bis auf Weiteres nicht statt!
Das Niedersächsische Kultusministerium hat verfügt, dass aufgrund der Corona-Krise jegliche Praktika ausgesetzt bleiben.
Alle zu leistenden Praktikumszeiten gelten als erfüllt und müssen nicht nachgeholt werden.
Bitte berücksichtigen Sie, dass das Praktikum während der Aussetzungsphase von den Schülerinnen und Schülern auch nicht auf freiwilliger Basis fortgeführt werden darf.
Vielen Dank für Ihr Verständnis; auch wir bedauern die aus dieser Regelung ggf. entstehenden Unannehmlichkeiten insbesondere für die Praktikums-Betriebe.
Sobald wir eine neue Regelung erhalten, werden wir Sie informieren.

Informationen zu den schriftlichen Prüfungen:
Hier finden Sie die Termine für die schriftlichen Prüfungen.

20.04.2020
Informationen für Schülerinnen und Schüler, Erziehungsberechtigte, Ausbildungsbetriebe:

Hier finden Sie nun den Plan für den stufenweisen Beginn an berufsbildenden Schulen, sortiert nach Datum. Bitte suchen Sie sich Ihre Klassenbezeichnung raus und erscheinen zur gewohnten Zeit um 07:50 Uhr im Gebäude der BBS Duderstadt. Gehen Sie zügig zu Ihrem Klassenraum; halten Sie dabei möglichst den gebotenen Abstand von 1,5 m zu anderen Personen. Da wir uns immer noch in einer Zeit mit hohem Infektionsrisiko befinden, haben wir uns entschieden, außerhalb der Unterrichtsräume eine Maskenpflicht auszusprechen. Bringen Sie möglichst eine eigene Maske mit. Sollten sie keine eigene Mund-Nasen-Maske besitzen, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat. In den Klassenräumen haben wir durch das Umstellen von Tischen und Stühlen für ausreichend Abstand gesorgt, zum Teil auch die Klassenstärke reduziert.
Um eine Ansammlung in den Pausen zu vermeiden und auch wegen der Hygienevorschriften steht der „Raucherhof“ momentan nicht zur Verfügung.
Ich hoffe, dass uns das vorsichtige Anlaufen der Schule gut gelingt und Sie alle wieder mit Unterrichtsmaterial versorgt werden. Bleiben sie alle gesund und munter!
Ihre Sabine Freese

17.04.2020
Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

gestern hat das Kultusministerium über einen allgemeinen Fahrplan zur Wiedereröffnung von Schulen informiert. Dieser Fahrplan wird heute konkretisiert und soll an die Schulen versandt werden.
Wir arbeiten zurzeit mit Hochdruck daran, die Wieder-Eröffnung der BBS Duderstadt ab dem 27.04.2020 vorzubereiten. Bis dahin findet kein regulärer Unterricht in der Schule statt! Welche Klassen ab dem 27.04.2020 vor Ort beschult werden, werden wir hier in Kürze bekannt geben. Auch zu anderen wichtigen Themen, wie z.B. Praktikums-Zeiten finden Sie hier zeitnah konkrete Informationen.
Bitte sehen Sie momentan von Anrufen im Sekretariat ab. Wir werden unsere Homepage ständig aktualisieren und sukzessive um weitere Informationen ergänzen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Sabine Freese,
Schulleiterin BBS Duderstadt

31.03.2020
Es ist uns in diesen Zeiten wichtig zusammenzustehen und als BBS Duderstadt einen Beitrag zu der baldigen Rückkehr zur „Normalität“ zu leisten. Bis dahin kann es aber noch ein langer Weg werden. Wir bitten deswegen alle um Geduld. Gerade jetzt kommt es darauf an, sich diszipliniert an das Kontaktverbot zu halten.
Viele von Ihnen werden vielleicht unsicher sein, wie es in der Schule weitergeht, was mit den Noten oder Abschlüssen passiert. Wir möchten Sie hiermit von schulischer Seite beruhigen und können schon jetzt zusagen, dass diese schwere Krise für Ihre Situation als Schüler*in keine negativen Auswirkungen auf Noten und Abschlüsse haben wird. Wir arbeiten derzeit intensiv an der Planung von Prüfungsänderungen (z. B. Terminverschiebungen, Zusammenlegung von Prüfungen usw.). Ihre Klassenlehrkräfte werden Sie zu gegebener Zeit noch genauer darüber informieren.
Gleichzeitig bauen wir derzeit im Rahmen der Möglichkeiten unsere Online-Angebote aus und werden Ihnen und Euch verstärkt auch Übungen, Materialen usw. zur Verfügung stellen können. Auch im Bereich von Videokonferenzen sind wir aktiv, so dass es uns besser gelingen soll mit den Klassen direkt in Kontakt und Austausch zu treten.
Bitte nutzen Sie, wenn möglich, unsere bekannten Online-Plattformen/Informationsdienste (Next-cloud, Messenger).
Bei technischen Fragen oder Unsicherheiten stehen wir natürlich zur Verfügung. Bitte zögern Sie nicht bei uns anzurufen: 05527-9859-0 oder eine E-Mail zu schreiben: mail@bbs-duderstadt.de.
Schauen Sie auch auf unserer Homepage nach aktuellen Entwicklungen. Auf der Seite vom Kultusministerium gibt es außerdem laufend neue Informationen und Antworten auf Fragen, hier z.B. ein Brief vom Kultusminister und
ein Link zum Elternbrief.
Wir wünschen Ihnen allen Gesundheit, aber auch Zuversicht und Gelassenheit! Wir freuen uns alle darauf, Sie bald wieder persönlich bei uns begrüßen zu können.

Herzliche Grüße,
Ihre Sabine Freese

27.03.2020
Die für den April und Mai geplanten schriftlichen IHK-Abschlussprüfungen werden verschoben. Nach jetzigen Stand werden die Prüfungen in der Zeit vom 16. bis zum 19. Juni 2020 nachgeholt (siehe auch hier: IHK verschiebt Azubi-Abschlussprüfungen in den Juni
https://www.hannover.ihk.de/ihk-themen/sonderseiten/coronavirus/ihk-pruefungen-und-veranstaltungen-verschoben-bzw-abgesagt.html).

20.03.2020
Liebe Eltern,
nicht nur Sie, sondern auch Ihre (fast) erwachsenen Kinder werden von den Entwicklungen bezüglich der Ausbreitung des Corona-Virus verunsichert. Für Ihre Unterstützung finden Sie hier einen Elternbrief vom schulpsychologischen Dienst der Niedersächsischen Landesschulbehörde, in dem Sie sinnvolle Ratschläge finden. 

Ergänzend dazu möchte ich Sie an dieser Stelle auch noch einmal ermuntern, Ihre Kinder immer wieder daran zu erinnern, wie wichtig jetzt die Reduzierung der sozialen Kontakte ist. (#WirBleibenZuhause)
Es geht um unser aller Gesundheit! 
Vielen Dank,
Ihre Sabine Freese (Schulleiterin BBS Duderstadt)

17.03.2020
Persönliche Kontakte sind auf Grund des Infektionsrisikos auf das Nötigste zu reduzieren. Sofern ein persönliches Gespräch unabweislich ist, bitten wir um vorherige telefonische Kontaktaufnahme. 
Für den Fall eines solchen unabweislichen Besuchs bittet der Schulträger bestimmte Verhaltensregeln zu beachten:

16.03.2020
Durch die Rundverfügung 4/2020 der Niedersächsischen Landesschulbehörde sind auch Zeiten der praktischen Ausbildung an Vollzeitschulformen erfasst. Somit finden während des in der Rundverfügung genannten Zeitraumes keine praktischen Ausbildungszeiten statt (16.03.-18.04.2020).
Für die Klasse 11 der Fachoberschulen und die Schulformen BF-HW, BF-Ft, PA und KOS gelten die Praktikumszeiten des Verfügungszeitraumes als erfüllt und müssen nicht nachgeholt werden.
(Sollten Sie in einer Pflegeeinrichtung tätig sein, so sprechen Sie bitte im Sinne der Einrichtung ein gesondertes Vorgehen ab. Eine Betreuung unsererseits wird in diesem Fall nicht stattfinden.)
Hiervon ausgenommen sind praktische Ausbildungszeiten auf Grundlage eines Ausbildungsvertrages, wie beispielsweise bei der Berufsfachschule Altenpflege. Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Altenpflege werden somit ab Montag den 16.03.2020 in die praktische Ausbildungen in die Einrichtungen gehen. Die Praxisbetreuung durch Lehrkräfte der Schulen wird jedoch ausgesetzt. Dies ist auch im Sinne vieler Pflegeeinrichtungen.

14.03.2020
Zu dem Thema Prüfungen: Alle Detailfragen zu anstehenden Prüfungen werden im Einzelfall geklärt, um solide Lösungen zu finden. Laut Landesregierung wird „die Notenvergabe […] sichergestellt, ebenso wie die Abschlussprüfung des Sekundarbereiches I und das Abitur. Die Schulen werden über die Details in Sondererlassen informiert. „Keiner Schülerin und keinem Schüler wird ein Nachteil entstehen.“
Weitere Informationen werden auf einer FAQ-Liste des Kultusministeriums zur Verfügung gestellt.

13.03.2020
Aus aktuellem Anlass:
Die Niedersächsische Landesregierung hat am 13.03.2020 beschlossen, dass an öffentlichen allgemein- und berufsbildenden Schulen ab 16.03.2020 kein Unterricht stattfindet. Nach bisherigem Stand soll die Maßnahme bis zum 18.04.2020 gelten (Rundverfügung 4/2020).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.